Prof. Dr. med. Arnd Heiligenhaus

Prof. Dr. med.

Arnd Heiligenhaus

Schwerpunkte:
Uveitis, infektiöse und nicht-infektiöse Erkrankungen der vorderen Augenabschnitte, Hornhauterkrankungen, Katarakt, Glaukom

Prof. Dr. Arnd Heiligenhaus, 1961 geboren in Dinslaken, absolvierte sein Studium der Humanmedizin 1980-1986 an der Ruhr-Universität Bochum. Nach der Promotion war er in der Universitätsaugenklinik in Essen tätig. Geprägt wurde diese Zeit durch den Aufenthalt am Immunology and Uveitis Service, Massachusetts Eye and Ear Infirmary, Harvard Medical School in Boston (USA).

Ab 1996 habilitierte er und erlangte im Jahr 2002 die Professur zum außerplanmäßigen Professor für das Fach Augenheilkunde an der Medizinischen Fakultät der Universität Essen.

Im Jahr 1999 wechselte Prof. Dr. med. A. Heiligenhaus als leitender Arzt zum Augenzentrum am St. Franziskus Hospital, mit dem Schwerpunkt vorderer Augenabschnitt (besonders entzündliche Augenerkrankungen). Kurz darauf gründete er das Forschungslabor „Ophtha Lab“.

Prof. Dr. med. A. Heiligenhaus ist Mitglied in der DOG, des Editorial Board der Zeitschrift „Contempory Ophthalmology“, des wissenschaftlichen Beirates der „Zeitschrift für Praktische Augenheilkunde“, der International Uveitis Study Group und der DFG Klinischen Forschergruppe KFOR 2240 „(Lymph) Angiogenesis and cellular immunity in inflammatory disease oft he eye.“

Im Jahr 2018 ist Professor Heiligenhaus im FOCUS unter den Top-Ärzten der Augenheilkunde gelistet.

Zudem fungiert er als Prüfer im Fach der Augenheilkunde „European Board of Ophthalmology“ und ist Herausgeber der Klinischen Monatsblätter für Augenheilkunde, Schwerpunktthemen. Seit 2009 ist er für das Teilprojekt „JIA-assoziierte Uveitis“ im Rahmen des bundesweiten interdisziplinären Verbundprojektes Frühkohorte juvenile idiopathische Arthritis ICON (inception cohort of newly diagnosed patients with JIA) verantwortlich.